Tierisches Allerlei Tierschutz und Tierrecht

Zoo Zajak - Hunde im Zoohandel

Wichtige Informationen, Petitionen, Spendenaufrufe

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Ulla » Mi 9. Mär 2011, 13:43

Zoo Zajac schreibt sich mit "c" ...

Egal...

Ja, stimmt, ich bin Fan von dieser Art Tiere zum Kauf anzubieten. Da könnte sich manch ein Tierhändler ein Beispiel dran nehmen...

In Zoos und Tierparks erhalten Welpen bzw. Jungtiere auch keine menschliche Zuwendung nachts...

Im Gegenteil: Tierschutzorganisationen verurteilen sogar (zuviel) menschliche Zuwendung den alleingelassenen Tierkindern gegenüber.

Und man sollte auch nicht immer hinterfragen was so aus dem ein oder anderen Tier, bzw. Tierkind geworden ist - egal ob es aus Zucht, Vermehrung, Tierschutz oder sonstwoher stammt...

Was ist dagegen einzuwenden wenn ich beispielsweise den Herrn Z. bitte mir einen Welpen dieser oder jener Rasse zu vermitteln? Das Tier hat seinen Preis und wenn der bezahlt wird, dann ist das eben ein "Geschäft" bzw. ein Geschäftsabschluß.

Mittlerweile werden ja auch schon Menschenkinder aus dem Katalog angeboten und auch dafür gibt es Preislisten und den Menschenkindern kommt oft nicht der erhöhte Pflegeaufwand zu der nötig wäre. (...und auch über diese Art des Menschenhandels kann man sehr unterschiedlicher Meinung sein!)

Ihr könnt bestimmt davon ausgehen, daß im Mai oder ab Mai unzählig viele Menschen die Hallen und Freiflächen bei Zoo Zajac besuchen werden und sich dort die Hunde und die anderen Tiere anschauen werden. Wenn man dafür den Monat Mai festgelegt hat, dann wird es seine Gründe haben - bestimmt ist es aber nicht so, daß da jetzt ab Anfang diesen Jahres am laufenden Band Hündinnen belegt werden die dann ab Mai ihre Welpen als süße Knuddelware in den Warenbestand des Zoo Zajac einbringen.

Bestimmt werde ich auch wieder mal hinfahren... Fotos machen... Vielleicht höre ich mir auch mal wieder den ein oder anderen Vortrag an... Es ist schon toll dort...

Eine namhafte Duisburger Tierklinik betreut die "Firma" ...

Mir gefällt's...

Es ist wie ein Tierparkbesuch für den man keinen Eintritt zahlen muß...

Es ist doch immer wieder schön zu lesen wie sehr wir doch unterschiedlicher Meinung sein können :mrgreen:
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Verena » Mi 9. Mär 2011, 13:55

Ulla hat geschrieben:Zoo Zajac schreibt sich mit "c" ...

Egal..
Und wie!

Ulla hat geschrieben:Was ist dagegen einzuwenden wenn ich beispielsweise den Herrn Z. bitte mir einen Welpen dieser oder jener Rasse zu vermitteln? Das Tier hat seinen Preis und wenn der bezahlt wird, dann ist das eben ein "Geschäft" bzw. ein Geschäftsabschluß.


Gegen das Vermitteln von Tieren hätte wohl kaum einer was ... aber er baut de facto eine Halle , wo die Hunde drin sind ... da ist nix mit vermitteln - sondern aussuchen und kaufen!
Und wer mag, lässt mal eben schnell noch einen Rüden über seine Hündin huschen , weil man die Welpen ja auf jeden Fall bei Herrn Z. los wird...
Ulla - das kann nicht in Ordnung sein!!!!!!

Ulla hat geschrieben:Mittlerweile werden ja auch schon Menschenkinder aus dem Katalog angeboten und auch dafür gibt es Preislisten und den Menschenkindern kommt oft nicht der erhöhte Pflegeaufwand zu der nötig wäre. (...und auch über diese Art des Menschenhandels kann man sehr unterschiedlicher Meinung sein!)

Also , wenn es tatsächlich einen legalen Katalog Menschenkinder gibt , ist das auch zum kotzen... und die Illegalen wirst du ja nun wohl nicht als Vergleich genommen haben...

Ulla hat geschrieben:Ihr könnt bestimmt davon ausgehen, daß im Mai oder ab Mai unzählig viele Menschen die Hallen und Freiflächen bei Zoo Zajac besuchen werden und sich dort die Hunde und die anderen Tiere anschauen werden. Wenn man dafür den Monat Mai festgelegt hat, dann wird es seine Gründe haben - bestimmt ist es aber nicht so, daß da jetzt ab Anfang diesen Jahres am laufenden Band Hündinnen belegt werden die dann ab Mai ihre Welpen als süße Knuddelware in den Warenbestand des Zoo Zajac einbringen.

Und du kannst davon ausgehen, dass es ab Mai dann wieder unzählige Hundekinder geben wird, die nach ihrer Niedlichkeitsphase ausgesetzt, abgegeben oder sonst was werden!
Rein in den Laden... och schau mal wie niedlich.. will ich haben usw.
Meine Güte , das kennt man doch von sich selber auch....
Alleine seine Aussage ... alte Hunde will ja keiner - aber Welpen schon.. da kotze ich schon wieder.
Und du als Tierheim - Bekennerin - da muss es dir doch hochkommen.....

UND MEINE RECHTSCHREIBFEHLER JEDWEGLICHER ART DÜRFEN BEHALTEN WERDEN, WENN SIE GEFUNDEN WURDEN!!!!!!!!!!!!
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Ulla » Mi 9. Mär 2011, 13:59

Stimmt Verena, ich kann mich noch sehr gut dran erinnern als in Dortmund bei Karstadt in der 4. Etage Hunde und Katzen, neben Kaninchen, Meerschweinchen, Mäusen usw. angeboten wurden... Das ist lange her und wurde glücklicherweise auch untersagt.

Was mich zur Zeit ein wenig verwundert: In den Geschäften "Futterkiste" und "Freßnapf" und "Dehner" gibt es auch wieder jede Menge Tiere zu kaufen. Das war auch viele Jahre nicht erlaubt... Da ist kein Fachpersonal, aber dafür umso mehr neugierige Hände die anfassen und streicheln wollen...

Zajac erweitert sein Gelände wirklich beinahe jährlich... Für mich ist das solange in Ordnung oder besser gesagt akzeptabel, wie die Tiere keinen Quälereien oder Vernachlässigungen ausgesetzt sind.

Jeder künftige Tierhalter muß doch mit sich selbst ausmachen wie und wo er das Tier "herbekommt".

Ich weiß doch auch wie ich es anstellen muß...

Und wer es nicht weiß und trotzdem ein Tier haben möchte, dem kann ich nur raten: FRAGEN ... :mrgreen:

Ich habe meine Meinung dazu - und ich werde mich schwer hüten jemandem reinzureden...
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Verena » Mi 9. Mär 2011, 14:04

Ulla hat geschrieben:
Jeder künftige Tierhalter muß doch mit sich selbst ausmachen wie und wo er das Tier "herbekommt".

Tja, da zeigt mir die Erfahrung in der Huschu aber leider auf, dass die wenigsten Menschen sich VORHER damit beschäftigen... oft genug noch wird aus dem Bauch heraus entschieden.
Und ich bin der Meinung, dass wir aktuellen Tierhalter in der Pflicht sind, die neuen Tierhalter auf Missstände hinzuweisen und Tipps zu geben, WO man im besten Falle seinen zukünftigen Freund herholt. Egal ob Züchter oder Nicht- Züchter.... das Umfeld muss stimmen und das kann in einem großen Laden nicht stimmen.
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Ulla » Mi 9. Mär 2011, 14:10

Ja, die Halle für die Tierkinder wird gebaut.
Bisher war es so, daß Kunden sich bei Zajac Hunde vermitteln lassen konnten...
(wie auch die großen wilden Tiere aus Afrika usw. Es gab/gibt auch die Vermittlung von speziellen Schildkrötenarten, (Gift)Schlangen usw. usw.)

Selbst zoologische Gärten und Tierparks lassen sich "beliefern"

Futtertiere können dort bestellt werden...

Tierheimtiere für mich = JA !!! ...aber längst nicht aus jedem Tierheim

Und ich würde eher raten ein Tier bei Zajac zu kaufen, als bei den windigen Kofferraumverkäufern oder bei Vermehrern...
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Ulla » Mi 9. Mär 2011, 14:15

Verena hat geschrieben:
Ulla hat geschrieben:
Jeder künftige Tierhalter muß doch mit sich selbst ausmachen wie und wo er das Tier "herbekommt".

Tja, da zeigt mir die Erfahrung in der Huschu aber leider auf, dass die wenigsten Menschen sich VORHER damit beschäftigen... oft genug noch wird aus dem Bauch heraus entschieden.
Und ich bin der Meinung, dass wir aktuellen Tierhalter in der Pflicht sind, die neuen Tierhalter auf Missstände hinzuweisen und Tipps zu geben, WO man im besten Falle seinen zukünftigen Freund herholt. Egal ob Züchter oder Nicht- Züchter.... das Umfeld muss stimmen und das kann in einem großen Laden nicht stimmen.



Da stimme ich dir gerne zu !!! Einschränkungen mach ich nur für den letzten halben Satz.

Und eines weiß ich von dir Verena: Deine Erfahrungen könn(t)en für alle (zukünftigen) Hundehalter Gold wert sein. Ihr bietet ja sogar an, zukünftige Hundehalter zu beraten - und das ist sehr lobenswert! Wenn ein Laie euer Angebot nicht wahrnimmt - dann hat er es nicht anders verdient als eine Bruchlandung zu erleben...
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Brösel » Mi 9. Mär 2011, 14:20

Ulla hat geschrieben:Wenn ein Laie euer Angebot nicht wahrnimmt - dann hat er es nicht anders verdient als eine Bruchlandung zu erleben...

Das dabei jedesmal ein Hund der Leidtragende ist, entgeht dir wohl vollkommen.

Normalerweise kann ich nicht kotzen, egal was ich gefressen habe. Aber jetzt kommt es mir hoch.
Bild
Benutzeravatar
Brösel
Double-Champion
 
Beiträge: 20318
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 22:39
Wohnort: Österreich

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Verena » Mi 9. Mär 2011, 14:29

Boah Ulla - ehrlich.... Da muss ich Rita Recht geben...

Die Leidtragenden sind doch die Tiere!!!!

Ulla hat geschrieben:Und ich würde eher raten ein Tier bei Zajac zu kaufen, als bei den windigen Kofferraumverkäufern oder bei Vermehrern...


Mensch , du kannst doch jetzt nicht Äppel und Birnen vergleichen...
Niemand wird ja raten Tiere aus dem Kofferraum zu kaufen.
Natürlich sind die Kofferraumhändler und Vermehrer auch zum k......... - aber darum geht es doch hier nicht!

Es geht doch darum, dass Jemand Hunde,Katzen und wahrscheinlich auch irgendwann noch niedliche Ponyfohlen... Gott verhüte es , in seinem Laden - wie ehedem Karstadt ausstellt.
Ob es nun hinter einer Glasscheibe ist oder in einem Freilauf ist doch egal.
Was passiert mit den ängstlichen , verschüchterten Welpen???? Dürfen die alle angegrabscht werden????
Da kommen ja die nächsten verhaltensgestörten Hunde ... vielleicht sollte ich noch umschulen?
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon Verena » Mi 9. Mär 2011, 14:36

Quelle: http://www.rp-online.de/niederrheinnord ... 66173.html

Zoo Zajac will Welpen verkaufen
VON CLEMENS HENLE - zuletzt aktualisiert: 18.02.2011 - 09:30

Duisburg (RP) Norbert Zajac plant ab Mitte diesen Jahres den Verkauf von Welpen in seinem Zoo-Geschäft. "Die Genehmigung vom Veterinär Amt liegt vor. Das ist Deutschland-weit die erste Genehmigung für ein Zoo-Geschäft", sagt Norbert Zajac stolz.

Er wird eine halbe Million Euro in ein artgerechtes, 200 Quadratmeter großes Welpengehege und eine Quarantänestation mit zwei Tierärzten investieren.

Insgesamt will das nach eigenen Angaben größte Zoofachgeschäft der Welt zehn neue Vollzeit-Arbeitsplätze schaffen. "Mit diesen Investitionen können wir mehr leisten als ein normaler Züchter. Durch die Quarantäne-Station können wir klinisch gesunde Hunde an unsere Kunden verkaufen", erklärt Zajac.

Doch gegen die Pläne von Norbert Zajac regt sich Widerstand in Gestalt der Tierrechtsorganisation Peta. "Die Welpen werden unüberlegt von Menschen gekauft, die sich eigentlich keinen Hund kaufen würden, aber dem putzigen Aussehen erlegen sind", sagt Magdalena Scherk von Peta. Wer einem Tier ein liebevolles Zuhause geben wolle, der solle ein Tierheim aufsuchen, so Scherk. Peta hat eine Online-Petition gestartet und kündigt schon jetzt an, gegen den Welpen-Verkauf mit zahlreichen Aktionen protestieren zu wollen.

-----------------------------------------------------------
Und das ist der Oberhammer!!!!! Diese Anzeige in diesem Text!!!!
Da treffen sich die Richtigen!!!!

Das ist ja der Vermehrer schlechthin....
GOOGLE-ANZEIGEN
Süße Hundewelpen kaufen
täglich in der Zeit von 10-18 Uhr Im Erlenkamp 15 - 46282 Dorsten
http://www.welpenstube-winkel.de

-----------------------------------------------------------------------
Fotos
Unglaublich: Diese Tiere kann man im Geschäft kaufen
Dieser Gelbbrust-Ara kostet 3500 Euro. Es ist eine Handaufzucht - so wie alle Papageienarten im Zoo Zajac.
Der Wickelbär, auch Honigbär genannt, (Potos flavus) ist eine in Mittel- und Südamerika lebende Art der Kleinbären (Procyonidae). Er kostet 2500 Euro.
Das Stumpfkrokodil ist 1,5 Meter groß und kostet 1100 Euro.
Unglaublich: Diese Tiere kann man im Geschäft kaufen

Auch der Fachverband der Zoohändler (ZZF) ist gegen den Verkauf von Welpen. "Junge Hunde brauchen für eine gelungene Sozialisierung einen Ansprechpartner. In Tiergehegen ist das schwierig", meint Antje Schreiber vom ZZF. Die Mitglieder des ZZF, zu dem Zoo Zajac nicht gehört, haben sich eine Selbstbeschränkung auferlegt und verkaufen daher keine Welpen – obwohl dies gesetzlich erlaubt ist.

Bei allem Gegenwind bleibt Norbert Zajac, der durch zahlreiche Fernsehauftritte zu bundesweiter Bekanntheit gekommen ist, , gelassen: "Ich werde auf diese Aktionen nicht reagieren. Schon als wir angefangen haben Katzen zu verkaufen, wurden große Proteste angekündigt. Doch die blieben alle aus. Daher mache ich mir keine großen Sorgen". Zudem hat er in seinem Geschäft häufig bewiesen, dass er sein Handwerk versteht und Tierschutz ihm nicht egal ist.
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Zoo Zajak - Hund ab Mai als Ware

Beitragvon noralino » Mi 9. Mär 2011, 14:38

ulla, ich sags jetzt mal auf gut deutsch: wie blöd stellst du dich eigentlich?

es geht hier einfach nur darum zu zeigen, was nach unserem empfinden ein wenig seltsam anmutet. und dazu muß man keinesfalls mit den ansichten von peta, tasso oder irgendeiner anderen tierschutzorganisation übereinstimmen. es geht nur darum, daß darüber gesprochen wird. totschweigen ist keine lösung.

und bezogen auf die käfigeier: wenn ich nicht weiß, unter welchen bedingungen mein ei entsteht, dann kann ich auch keine informierte kaufentscheidung treffen. gleiches gilt für sämtliche andere dinge, die ich konsumiere, genauso könnte ich das thema erweitern um kinderarbeit, chemie in der natur etc. pp.

aber: wir reden hier in diesem thema über hunde und ihren verkauf an einer nach dem empfinden vieler ungeeigneten stelle. es geht exakt darum, was verena schrieb, jemand macht mal eben "aus versehen" ein wurf, loswerden kann man das ergebnis ja. dieses "süße" fellknäuel kommt -bestenfalls sogar noch recht ordentlich geprägt- zu einer familie, die sich sehr spontan entschieden hat, nach der ersten "oh wie süß"-woche feststellt, daß so ein hund viel arbeit macht und nach einem halben jahr aufgibt, weil der hund "unerziehbar", wahlweise auch "dominant" ist. oder "die lebensumstände haben sich leider geändert" und man kann diesem fratz nichtmehr gerecht werden. wohin? klar, ab ins tierheim, das platzt ohnehin aus allen nähten, aber macht nichts. die nachbarn wollen auch einen hund... egal, das zoogeschäft bietet die doch günstig an... das nennt man auch teufelskreis.

aber vermutlich würdest du viel eher deinen nächsten sennenhund dort kaufen, weil der erstens billiger zu haben ist als beim züchter, zweitens keine röntgenkaution verlangt wird, du drittens niemals gefahr laufen wirst ein foto deines hundes an die menschen zu schicken, die ihn die ersten lebenswochen begleitet haben, du viertens über die mutter und den vater keine negativen dinge erfahren wirst (weil du vermutlich rein gar nichts erfährst), und fünftens, weil du dort bequem zum zeitpunkt deiner wahl einen fertigen hund bekommen wirst. ganz sicher wird man eine interessierte kundin nicht einige wochen oder gar monate warten lassen, bis der wunschwelpe verfügbar ist.

ich finde deine einstellung unglaublich naiv! es sollte dir als verantwortungsbewußtem menschen nicht egal sein, wie dein hund in die welt gelangt. ob nun züchter oder zufall ist eigentlich egal. nicht egal ist aber, wie es der mutter ergeht, wie die welpen großwerden, was sie erleben dürfen, und wo sie letztlich auch unterkommen und in wieweit das für die verkaufende person von interesse ist. als wir nach rasco suchten war das wie eine bewerbung, da hat sich jemand interessiert, was ich meinem hund bieten werde. als ich sintra aussuchte hieß es nachdem ich sie angezahlt hatte "ach, ich habe sie noch gar nicht gefragt, ob sie platz für einen großen hund haben". sintra war wahrlich kein kellerkind, aber verglichen mit der unbeschwerten kindheit, die rasco hatte, brachte sie riesige nachteile für ihre eigene entwicklung mit. so ein "hobbywurf" bringt aber eine menge knete: 6 welpen zu je 500 euro, welche kosten wird die dame wohl gehabt haben??? (fünf verspätet totgeborene welpen machten ihr genug mut für den zweiten wurf, welpenpreis 600 euro...). und sowas willst du unterstützen??? ganz im ernst, wer einen solchen welpen aufnimmt kann das gerne aus tierschutzgesichtspunkten über ein tierheim tun, aber damit jemandem das geldverdienen zu ermöglichen und im umkehrschluß die produktion weiter anzukurbeln... übrigens unter umständen auch mit unkastrierten rassehunden, die eine familie "in gute hände" abgibt, oder schlimmer noch: die gestohlen werden. selbstverständlich wird man bei zoo zajac sehr sorgfältig auf die zustände bei den lieferanten achten, insofern ist ja alles in ordnung und der heimtier-mitnahme-zoo kann eröffnet werden. sicherlich gibt es an der kasse noch den mitnahmeartikel "welpen-starter-set: alles was ihr neuer hausgenosse für den guten start im neuen zuhause braucht".

ich geh mal kotzen.
nora mit rasco und konas diesseits & sintra jenseits des regenbogens

Bild Bild
Benutzeravatar
noralino
Prädikat "Sehr Wertvoll"
 
Beiträge: 7656
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 14:14

VorherigeNächste

Zurück zu Tierschutz und Tierrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Kontakt