Tierisches Allerlei Tierschutz und Tierrecht

Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Wichtige Informationen, Petitionen, Spendenaufrufe

Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Wackadacka Tom » Mo 22. Nov 2010, 23:01

Was geht in solchen Menschen vor :evil:
Als ein Mann mit den Auto nach Hause kam sah er den Hund ( 3 Monate alter Border ) seiner Nachbarin mit der er schon aus langer Tradition im Streit lebt auf der Straße und gab Gas und überfuhr den Hund mit voller Absicht. Sicher, auch ich habe Situationen mit einigen meiner Mitmenschen wo ich am liebsten sagen bzw. Handeln möchte um ihn quasi eins auswischen möchte, aber so was denke ich liebt in der Natur von uns allen, mir widerfährt ein Unrecht, also mußt du ( der Verursacher dafür zahlen ). Aber die Kunst ist dann sich zu besinnen und es einem bewusst wird wie erbärmlich und von mangelnder Intelligenz es Zeugt, wie mich mein Gegenüber fertig machen will. Glaubt mir, ich kenn da einige Geschichten, ich bin Hausmeister über 60 Mietparteien und kenne einen Fall zwischen zwei Parteien :roll: Aber zurück nach Ahorn bei Coburg, ich kann doch nicht meine Wut an ein Wesen auslassen wo gar nichts dafür kann. Aber so was zeugt von der niederen Hemmschwelle, um meine Nachbarin möglichst tief schmerzlich zu treffen bin ich auch bereit ein lebendiges Wesen umzubringen, nun stellt sich die Frage, hätte sie keinen Hund, aber ihr Kind das von der Schule kam wäre gerade auf dem Nachhauseweg ?

Lg Wacka Dacka Tom
Wackadacka Tom
Gewohnheitstier
 
Beiträge: 212
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:16

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Ulla » Mo 22. Nov 2010, 23:06

Meine Schwiegermutter hat meinen Ghandy vergiftet.

Wir haben es rausgekriegt daß sie es gewesen ist und wir haben sie zur Rede gestellt. Möchtet ihr wissen was sie gesagt hat???

"Na und??? Irgendwann muß Ulla ja mal kapieren, daß ich sie und die Köter hier nicht haben will!"

Anmerkung: meine Schwiegermutter wohnte in UNSEREM Haus
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Verena » Mo 22. Nov 2010, 23:29

Ulla hat geschrieben:Meine Schwiegermutter hat meinen Ghandy vergiftet.

Wir haben es rausgekriegt daß sie es gewesen ist und wir haben sie zur Rede gestellt. Möchtet ihr wissen was sie gesagt hat???

"Na und??? Irgendwann muß Ulla ja mal kapieren, daß ich sie und die Köter hier nicht haben will!"

Anmerkung: meine Schwiegermutter wohnte in UNSEREM Haus

:o meine Güte - hier tun sich gerade Abgründe auf.... wie hast du das ausgehalten?????
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Ulla » Mo 22. Nov 2010, 23:34

Mein geliebter Ghandy war gestern 5 Jahre tot !!!


Ich lebe alleine in einer Mietwohnung! Um mir meinen Rantu kaufen zu können habe ich 2 Jahre gespart.

Als mein TA und ich damals meine Schwiegermutter bei der Polizei anzeigen wollten, hat man uns gesagt, daß die Vergiftung meines Hundes eine Sachbeschädigung sei und alles in allem handele es sich um eine Familienstreitigkeit.
lieben Gruß
Ulla

Wir leben alle unter demselben Himmel,
aber wir haben nicht alle denselben Horizont (K. Adenauer)
Benutzeravatar
Ulla
Spürhund
 
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 10:28

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Verena » Mo 22. Nov 2010, 23:49

Aber du hast keinen Kontakt mehr zu ihr..... man ich würde durchdrehen....

Lass dich mal knuddeln....
"Tue Deinem Körper Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" Teresa von Ávila

Bild
Benutzeravatar
Verena
Dog - Coach
 
Beiträge: 7417
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:57
Wohnort: Bassum

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Muffelinchen » Mo 22. Nov 2010, 23:54

Ach da wollte ich doch noch meine Freundin fragen - die lebt in Ahorn, wobei es da mehrere OT gibt... muss ich am WE mal im Messi machen.
Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)
Benutzeravatar
Muffelinchen
Prädikat "Sehr Wertvoll"
 
Beiträge: 9750
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 13:02
Wohnort: NRW

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Mutzel » Di 23. Nov 2010, 01:43

Ulla hat geschrieben:Meine Schwiegermutter hat meinen Ghandy vergiftet.

Wir haben es rausgekriegt daß sie es gewesen ist und wir haben sie zur Rede gestellt. Möchtet ihr wissen was sie gesagt hat???

"Na und??? Irgendwann muß Ulla ja mal kapieren, daß ich sie und die Köter hier nicht haben will!"

Anmerkung: meine Schwiegermutter wohnte in UNSEREM Haus




:shock: ... ganz toll ... obwohl ich ja eigentlich gegen Rachezüge bin, aber für so eine besonders nette Schwiegermutter, hätte ich mir auch etwas ganz besonders Nettes einfallen lassen :twisted:
... die hatte wohl nicht mehr alle Latten am Zaun - sorry :roll: . Neee Sachen gibbet.
Das tut mir echt weh und leid für dich ... lass dich von mir mal ganz fest drücken. :sbf:
Bild

Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, dass dich mehr liebt als sich selbst. (J. Billings) Bild
Benutzeravatar
Mutzel
Prädikat "Sehr Wertvoll"
 
Beiträge: 7906
Registriert: Di 8. Jul 2008, 20:29
Wohnort: Radeberg

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Mr.Taps » Di 23. Nov 2010, 10:13

Ulla hat geschrieben:Meine Schwiegermutter hat meinen Ghandy vergiftet.

Wir haben es rausgekriegt daß sie es gewesen ist und wir haben sie zur Rede gestellt. Möchtet ihr wissen was sie gesagt hat???

"Na und??? Irgendwann muß Ulla ja mal kapieren, daß ich sie und die Köter hier nicht haben will!"

Anmerkung: meine Schwiegermutter wohnte in UNSEREM Haus

:shock:
Ulla fühle dich erst einmal von mir ganz doll geknuddelt.
Zu deiner ach so "tollen" Schwiegermutter kann ich nur sagen. Die spinnt wohl :evil: Ich an deiner Stelle hätte bei ihrer Aussage meine Beherrschung verlohren.

Wackadacka Tom hat geschrieben:Was geht in solchen Menschen vor :evil:
Als ein Mann mit den Auto nach Hause kam sah er den Hund ( 3 Monate alter Border ) seiner Nachbarin mit der er schon aus langer Tradition im Streit lebt auf der Straße und gab Gas und überfuhr den Hund mit voller Absicht.

Du vergisst, das wir Menschen anderen immer und überall da wehtun wo es ihnen am meisten schmertzt :evil:


lg Doro
Dummheit ist ne Gabe Gottes, wer sie mißbraucht ist ein Rindvieh....
http://pferdeforum09.forumieren.com/
Bild
Benutzeravatar
Mr.Taps
Treue Hundeseele
 
Beiträge: 385
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:45
Wohnort: Neu - Isenburg und Oberfranken

Re: Nachbarstreit, Hund überfahren in Ahorn

Beitragvon Wackadacka Tom » Mi 24. Nov 2010, 21:06

Mr. Taps, wenn ich einem Menschen weh tun will, ja auch Wacka Dacka Tom hat solche Gedanken, aber ich lasse das doch nicht an einen lebendigen Wesen aus. Ich tue mit solch einer Tat in erster Linie den Tier weh ( was doch am wenigsten dafür kann ) Klar treffe ich auch dann seinem Menschen der sein Tier liebt, aber irgendwo muß sich doch unser Gehirn einschalten und sagen, was kann ein Tier dafür, das sein Mensch ein A....och ist.
Lg Wacka Dacka Tom
Wackadacka Tom
Gewohnheitstier
 
Beiträge: 212
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 22:16


Zurück zu Tierschutz und Tierrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Kontakt