Tierisches Allerlei Notfelle

Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Tiere suchen ein/ihr Zuhause.

Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Beitragvon Kick » Fr 20. Dez 2013, 15:36

Dann will ich es auch hier nochmal posten, man weiss ja nie, ob nicht jemand kennt, der jemanden kennt ;)

Das ist Hugo, ein dreijähriger (unkastrierter) Doggenrüde, der dringend ein neues Zuhause braucht, da seine Besitzer sich getrennt haben und Herrchen schweren Herzens erkannt hat, dass er dem absolut liebenswerten und völlig aggressionslosen Riesen nicht mehr gerecht werden kann, weil er den ganzen Tag arbeiten muss. Hugo ist topfit und wird im April 4 Jahre alt. Er wiegt ca. 75-80 kg und ist sehr gut verträglich mit allen anderen Vier- und Zweibeinern. An seiner Leinenführigkeit müsste man noch ein bissel arbeiten, aber was er nicht mehr lernen muss, ist extrem kuscheln und Streicheleinheiten einfordern. Und da er diese so dringend braucht, wäre es für ihn und seinen Besitzer das größte Geschenk, wenn jemand Hugo ein neues Zuhause geben würde, wo man ihm und seinen Bedürfnissen gerecht wird. Bei ernsthaften Interesse bitte PN oder App an mich und ich stelle den Kontakt gerne her.

hugo.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.
Dalai Lama
Benutzeravatar
Kick
Leitwölfin
 
Beiträge: 17033
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 09:54

Re: Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Beitragvon Brösel » Fr 20. Dez 2013, 16:37

Schöner Kerl :)

Bei blauen Doggen würde ich allerdings den Stammbaum kontollieren da es eine Zuchtlinie gibt, die extreme Probleme machen kann. Genau Info dazu findet man hier:
http://www.doggennetz.de/index.php?opti ... Itemid=115
Bild
Benutzeravatar
Brösel
Champion
 
Beiträge: 18205
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 22:39
Wohnort: Österreich

Re: Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Beitragvon Fussel » Sa 21. Dez 2013, 09:03

wieder so ein armes Scheidungskind, unvorstellbar, denn wir würden uns um Fussel streiten und müssten sie wahrscheinlich zweiteilen :(

drücken wir die Daumen, dass der Süße schnell ein neues Heim findet!!!

und Rita, mir wäre der Stammbaum/Zuchtlinie pupsegal, da mir bewußt wäre, diese Rassen haben eh eine viel zu kurze Lebenserwartung... es geht ja darum, dem Riesen noch eine schöne Zeit in einem Zuhause zu bieten, dass ihn so liebt, egal was kommen kann
genieße jeden Tag, jeden Augenblick, denn die vergangene Zeit, kehrt nie mehr zurück... Bild
Benutzeravatar
Fussel
Prädikat "Wertvoll"
 
Beiträge: 6436
Registriert: Di 30. Dez 2008, 21:09
Wohnort: Berlin-Eastside

Re: Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Beitragvon Brösel » Sa 21. Dez 2013, 09:23

Fussel hat geschrieben:und Rita, mir wäre der Stammbaum/Zuchtlinie pupsegal, da mir bewußt wäre, diese Rassen haben eh eine viel zu kurze Lebenserwartung...

Im Fall von blauen Doggen wäre er mir nicht egal, da es bei gewissen Zuchtlinien zu unerwarteten Agressionen kommen kann wie ehemals bei der Cocker-Wut. Und es ist ein Unterschied ob ein Cocker ausrastet oder eine Dogge. ;)
Bild
Benutzeravatar
Brösel
Champion
 
Beiträge: 18205
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 22:39
Wohnort: Österreich

Re: Dogge Hugo sucht ein neues Zuhause

Beitragvon holga » So 22. Dez 2013, 17:31

Ich drücke die Daumen für einen guten neuen Platz.

Ich finde Doggen ja auch klasse, aber die geringe Lebenserwartung stört mich total.
Suche nicht nach der Wahrheit.Lass einfach deine Ansichten los (Zen)
Bild
Benutzeravatar
holga
Prädikat "Wertvoll"
 
Beiträge: 5133
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 15:51
Wohnort: Werther


Zurück zu Notfelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Kontakt